img_athrose

Was ist Arthrose?
Sie ist eines der häufigsten Krankheitsbilder in einer Physiotherapiepraxis. Bei einer Arthrose handelt es sich um eine degenerative Gelenkserkrankung. Sie tritt auf, wenn der Gelenkknorpel irreparabel geschädigt ist. Sie kann in allen möglichen Gelenken vorkommen. Am häufigsten betroffen sind die Knie-, Hüft-, Schulter- und Finger- und Zehengelenke sowie Sprunggelenke. Aber auch die Wirbelsäule kann von einer Arthrose betroffen sein.

Wie entsteht Arthrose?
Sie entsteht häufig durch langjährige Über- oder Fehlbelastung. Durch einen fortschreitenden Verschleiß des Gelenks kommt es zu einem zunehmenden Verlust von Gelenkknorpel. Die natürliche Pufferfunktion des Knorpels geht verloren und der darunter liegende Knochen wird vermehrt belastet. Hierdurch kann es zu Entzündungsreaktionen der Gelenkkapsel, wie auch zur Bildung knöcherner Randwülste kommen.

Was sind die Symptome?
Anzeichen sind Gelenkschmerzen. Besonders typisch sind Anlaufschmerzen nach längeren Ruhephasen und verstärkte Schmerzen bei vermehrter Belastung. Auch eine Schwellung, die Erwärmung und Bewegungseinschränkungen des betroffenen Gelenkes sind keine Seltenheit. Im weiteren Verlauf der Erkrankung können zudem Ruheschmerzen wie auch Nachtschmerzen entstehen.

Was hilft bei Arthrose?
Das ist für schmerzgeplagte Patienten natürlich die zentrale Frage. Wichtig zu wissen, ist, dass es bisher keine Behandlung gibt, die einen geschädigten Knorpel wieder herstellen kann. Aber: Eine Behandlung kann die Symptome der Erkrankung lindern. Und sie verhindert, dass der Gelenkverschleiß weiter voranschreitet. Die Erkrankung hinterlässt mit der Zeit nämlich auch in direkter Nachbarschaft des verschlissenen Gelenks ihre Spuren. Es entstehen Schäden in der Kapsel, am Knochen und auch an der Muskulatur.

Was können wir tun?
Wir, das Rehazentrum Lörrach-Haagen, sagen ganz deutlich: Bei der Behandlung der Gelenksarthrose ist die aktive Mitarbeit des Patienten unumgänglich. Neben Physiotherapie, Elektro-, Kälte- und Wärmetherapie ist Bewegung und die gezielte Kräftigung der Muskulatur essenziell. Fakt ist: Regelmäßige Bewegung hält die Gelenke beweglich. Menschen mit Arthrose sollten unbedingt Sport treiben. Das Motto lautet: „Wer rastet der rostet“. Wir sind für die perfekte Anlaufstelle für Sie. Durch physiotherapeutische Behandlungstechniken kann die Gelenksbeweglichkeit erhalten und im besten Fall verbessert werden. Neben schmerzlindernden und bewegungserweiternden Maßnahmen bietet das Rehazentrum Lörrach-Haagen einen medizinischen Trainingsbereich, in dem Sie unter qualifizierter therapeutischer Leitung gezielt die umliegende Muskulatur stärken und kräftigen können.

Für Sie da: Die 27-jährige Sabrina Vogt aus Rheinfelden ist Physiotherapeutin bei uns im Rehazentrum Lörrach-Haagen. Sie ist seit Ende 2015 bei uns im Team und kümmert sich in erster Linie um manuelle Therapien und Trainingstherapien.